Territorio Havaianas
Teilen:

AÇAÍ, DIE FRUCHT DES LEBENS

Morgens ein bisschen lustlos aufwachen oder sich mittags kraftlos fühlen – wer kennt das nicht? Wir von Havaianas kennen ein Gegenmittel: die Açaí-Beere, ein kleines offenes Geheimnis, das immer mehr in Mode kommt, so gut für den menschlichen Körper, dass sie die „Frucht des Lebens“ genannt wird. Wussten Sie schon, woher sie kommt? Aus Brasilien! Tatsächlich ist sie dort so beliebt, dass der Singer-Songwriter Nilson Chávez ihr einen Song gewidmet hat: „Sabor Açaí“ (Açaí-Geschmack).
Sie stammt aus den tropischen Regionen im Norden, insbesondere aus Pará. Die einheimischen Stämme verwendeten sie dort bereits im präkolumbischen Zeitalter zu Heilzwecken. Die dunkelviolette Açaí-Beere hat eine fleischige und saftige Textur und einen Geschmack, der an Schokolade erinnert. Für seine eher geringe Größe verfügt dieses „Super-Food“ über eine Vielzahl an Eigenschaften, die Ihnen und Ihrem Körper gefallen werden:

Antioxidativ: Die Açaí-Beeren regenerieren und verjüngen unseren Körper. Außerdem schützen sie unsere Haut, was wir von Havaianas besonders gut finden, schließlich lieben wir den Strand, Sport unter freiem Himmel und das Genießen der Sonne, wann immer wir können.

Entschlackend: Die ballaststoffreichen Beeren helfen beim Fettabbau und Gewichthalten.

Abwehrkräftestärkend: Ihr Gehalt an Ellagsäure trägt dazu bei, Bakterien und Viren zu bekämpfen.

Energiespendend: Die enthaltenen Omega-Fettsäuren sind gut für die Funktion des Nervensystems, sorgen für viel Vitalität und Widerstandskraft, was auch dabei hilft, positiver und optimistischer durchs Leben zu gehen. Wie wir von Havaianas immer sagen: Gute Laune ist die beste Medizin!

Cholesterinspiegel regulierend: Mit ihrem Ballaststoffreichtum, ihrer antioxidativen Wirkung und einem hohen Gehalt an Omega-Fettsäuren reduzieren die Açaí-Beeren die Fettaufnahme und verhindern so die Umwandlung in Cholesterin, was eine gute Möglichkeit ist, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu bekämpfen und ihnen vorzubeugen.


Sie lassen sich auf vielerlei Art verzehren – Sie können sie beispielsweise einfach ohne weitere Zubereitung als Früchte essen oder einen Açaí-Tee kochen. Wir von Havaianas haben jedoch einen anderen Vorschlag, der einen besonders schlemmerfreundlichen, nahrhaften und fröhlichen Genuss bietet: Açaí-Eiscreme.

Hier kommt das Rezept:
Territorio Havaianas - AÇAÍ ICE-CREAM
Zutaten für 8 Personen:

1 Dose Kokosmilch

1/4 Tasse Sojamilch

1/4 Tasse Honig

3/4 Tasse Cashewnüsse

1 Päckchen Açaí-Pulver

2 tiefgefrorene reife Bananen

½ Teelöffel Meersalz

1 Teelöffel Vanille


Zubereitung:

Schritt 1: Kokosmilch und Honig in einen Topf geben und vermischen. Erwärmen, damit beide sich verbinden, und die Sojamilch hinzugeben. Abkühlen lassen.

Schritt 2: Den Inhalt in den Mixbehälter eines Mixers gießen und die restlichen Zutaten hinzufügen. Die gefrorenen und zerkleinerten Bananen tragen dazu bei, die richtige Konsistenz zu erhalten. 30 Sekunden bei mittlerer Geschwindigkeit mixen, dann in einen Behälter geben und für 3 bis 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Schritt 3: Zum Servieren mit einem Eisportionierer die gewünschte Menge in eine Schale geben. Nach Geschmack garnieren: mit Erdbeeren, Brombeeren, Getreideflocken oder Minzeblättern.



TIPP: Die Farbe der Açaí-Beeren zählt übrigens zu den Pantone-Trendfarben 2017 und Havaianas ist schon dabei, eine ganze Reihe von Modellen in diesen Farbtönen zu kreieren. Es dauert nicht mehr lange und Sie können Sie an Ihren Füßen tragen. Jetzt schon aber haben wir für Sie gegen den kleinen Hunger ein Modell anzubieten, das so appetitlich wie die leckere Nachspeise, die wir gerade zusammen zubereitet haben, ist: ein Paar Havaianas Slim Açai. Zum Anbeißen schön!

Verwandte post