Territorio Havaianas
Teilen:

EUROPA MIT ESSSTÄBCHEN

Sicherlich wissen nur wenige Menschen, dass die Inspirationsquelle für Havaianas, die weltweit bekanntesten Flip Flops und eines der Symbole der brasilianischen Kultur mit dem höchsten Wiedererkennungswert, in Wirklichkeit ... in Japan beheimatet ist! Wie finden Sie das? Das kommt daher, dass damals, 1962, als die ersten Havaianas entworfen wurden, sich die Designer von den traditionellen, Zori genannten japanischen Sandalen, deren Sohle aus Reisfaser besteht, inspirieren ließen. Richtig – die Oberflächengestaltung der Sohle Ihrer Havaianas spielt auf diesen Ursprung an.

Um diese „japanische“ Seite der brasilianischsten aller Schuhe zu ehren, laden wir Sie zu einer kleinen virtuellen Rundreise ein, auf der Sie sehen können, dass auch in Europa die japanische Kultur sehr geschätzt wird. Insbesondere im Hinblick auf die japanische Küche. Alles, was Sie für unsere Reise einpacken müssen, sind ein paar Essstäbchen. Auf unserer Reiseroute durch Europa besuchen wir sechs der besten und originellsten japanischen Restaurants, damit Sie die orientalische Küche lieben lernen und die Angst vor dem Essen ohne Besteck verlieren können. Keine Sorge – es ist nicht so schwer, erfordert nur ein wenig Übung!

MURAKAMI (LONDON). TAPAS AUF JAPANISCHE ART.

Fürs Auge: Ein großräumiges Restaurant mit gutem Service und moderner Gestaltung. Das Innenraumdesign orientiert sich an den fünf Elementen der japanischen Philosophie: Wasser, Feuer, Luft, Erde und Metall.

Für den Gaumen: Murakami ist eine Izakaya, das heißt, eine kleine Kneipe ähnlich einer Tapas-Bar, in der zu japanischen Getränken wie japanischem Bier, Sake oder Umeshu kleine Speisen angeboten werden. Erwarten Sie keine komplizierten Gerichte, sondern eine schlichte, aber attraktive Speisekarte mit zahlreichen einfachen orientalischen Köstlichkeiten.

Attraktives Extra: Eine gute Wahl für ein informelles Essen, eine Afterwork-Veranstaltung oder ein Treffen mit Freunden.

63-66 St Martin's Lane. http://murakami.london/
Territorio Havaianas Blog - Japanese Restaurants
SUSHI-B (MAILAND).

Fürs Auge:
Den Barbereich dominiert ein gigantischer und laubreicher vertikaler Garten. Der restliche Bereich wirkt nüchtern, dunkel, schwarz und geheimnisvoll.

Für den Gaumen: Angeboten werden Degustationsmenüs mit 6 und 8 Gängen, aber bei kleinerem Hunger oder Budget können Sie auch aus einer Auswahl traditioneller oder kreativer Sashimi wählen und dazu Teppanyaki-Tintenfisch mit Jalapeño-Mayonnaise bestellen.

Attraktives Extra: Das „coolste“ Lokal in einem der schönsten Stadtviertel von Mailand, dem Brero-Viertel. Lange Wartelisten.

Via Fiori Chiari 1A. http://www.sushi-b.it/

SEA ME. (LISSABON) WO DER FISCH KÖNIG IST.

Fürs Auge:
Ein gemütlicher Raum, in dem überall Fische zu finden sind und in dem die Kellner ein sympathisches Shirt mit der Aufschrift „Dies ist kein Fleisch“ tragen. Und in den Fenstern steht zu lesen: „Sea Me: für die einen ein Restaurant, für die anderen ein Fischgeschäft.“

Für den Gaumen: Alle möglichen kulinarischen Kreationen aus Fisch und Meeresfrüchten.

Attraktives Extra: Angeboten werden auch nicht-japanische Gerichte, selbstverständlich immer mit Fisch. So ist dieses Restaurant ideal für Fans der japanischen Küche, hat aber auch für seine anderen Gäste etwas zu bieten.

Rua do Loreto, 21. http://www.peixariamoderna.com/
Territorio Havaianas Blog - Japanese Restaurants
Territorio Havaianas Blog - Japanese Restaurants
ZAPEROCO. (MADRID). JAPANISCH-TROPISCH.

Fürs Auge:
300 m2 verteilt auf zwei Ebenen und gestaltet in einem wilden Urwald- und Tropenlook. Sicher, dass das ein japanisches Restaurant ist? Und wo sind die kleinen Laternen? Und der Robata-Grill?

Für den Gaumen: Zaperoco ist ein fröhliches Highlight der Kochkunst, das traditionelle japanische Streetfood-Genüsse mit tropischen, exotischen und karibischen Einflüssen kombiniert. Besonders empfehlenswert sind das Sashimi vom Stier, Nigiri auf tropische Art sowie Gunkan mit Lachs und Ikura (Lachsrogen).

Attraktives Extra: Das Restaurant verfügt über fünf verschiedene Bereiche und eine umfassende Sake- und Cocktail-Karte. Vielfältig und multikulturell.

Calle Velazquez 102. http://www.zaperocomadrid.com
Territorio Havaianas Blog - Japanese Restaurants
Territorio Havaianas Blog - Japanese Restaurants
MIS-KO (PARIS). EIN JAPANISCHER DESIGNTRAUM VON STARCK.

Fürs Auge:
Gigantische Papierlaternen, Wälder aus Sonnenschirmen, offene Küchen, Neonlampen und ein 26 Meter langer Tisch mit Bildschirmen, über die ein Drache gleitet. Ein 500 m2 großer Designtraum, entworfen von Philippe Starck.

Für den Gaumen: Tataki vom Kalb, schwarzer Lachs, Brot mit Tintenfischtinte ... Alle Gerichte enthalten eine originelle und provokante Note, was auch für die Preise gilt.

Attraktives Extra: Im Sommer mit geöffneter Terrasse inklusive einer umfassenden Cocktailkarte und DJs.

49/51 Avenue George V. http://www.miss-ko.com

MUN. (MÜNCHEN). EIN ORIENTALISCHER GARTEN.

Fürs Auge:
Kleine vertikale Gärten verzieren die Wände und setzen schöne Akzente in der Nüchternheit des von dunklen Tönen, Holz, Backsteinen und sanften Licht dominierten Raums.

Für den Gaumen: Probieren Sie eines der Sushi-Gerichte (eine Spezialität des Küchenchefs), Dim Sum, den gegrillten Tintenfisch oder Rippchen auf koreanische Art. Angeboten wird auch ein Degustationsmenü mit 4/6 Gängen.

Attraktives Extra: Der Koch des MUN zaubert eine perfekte Mischung aus der asiatischen Küche, die ihm seine Mutter lehrte, seiner umfassenden Erfahrung in der Sushi-Zubereitung und dem Wissen, das er seinem langen Aufenthalt in Argentinien verdankt. Das kann nur gelingen.

Innere Wiener 18. http://www.munrestaurant.de/
Territorio Havaianas Blog - Japanese Restaurants

Verwandte post