Territorio Havaianas
Teilen:

NÄCHSTE STATION: SOMMER

Termini in Rom ist der größte Bahnhof Italiens und einer der am stärksten frequentierten Bahnhöfe Europas. Jeden Tag finden sich an den Bahnsteigen dieses 1867 erbauten Gebäudes 800 Züge und etwa eine halbe Million Menschen ein. Daher dachten wir von Havaianas, dass dies der ideale Ort wäre, um den tausenden Römern (und Besuchern), die jeden Tag durch diese Station kommen, eine Überraschung zu bereiten.

Unzählige Geschichten ereignen sich Tag für Tag an diesem symbolträchtigen Bahnhof, von dem aus Menschen zur Arbeit fahren, auf eine weite und spannende Reise gehen, einen Freund abholen, den sie seit langem nicht mehr gesehen haben oder einfach nach einem harten Tag nach Hause kommen. Jeden Tag ergibt sich das gleiche Bild mit leichten Variationen: Menschen, die eilen, rennen, hier einen kleinen Kaffee trinken, dort einen Imbiss einnehmen ... Am 20. Juni störte jedoch etwas Außergewöhnliches den Alltag am Bahnhof Termini: eine Gruppe von Personen, die sich plötzlich und ohne offenkundige Absicht zusammenfand, begann zu tanzen.

Stellen Sie sich die Situation vor: Sie gehen wie jeden Tag in Richtung Bahnsteig 7, um den Zug nach Hause zu nehmen, als plötzlich und unerwartet vom oberen Teil des Bahnhofs Töne erklingen. Sie bleiben stehen und lauschen aufmerksam, denn das sind keine zufälligen und bedeutungslosen Geräusche, sondern rhythmische Klänge mit einem Takt, einer Harmonie, einer bestimmten Ordnung. „Was geschieht hier?“, werden Sie sich fragen und Ihre Neugier ist stärker als die bevorstehende Abfahrt des Zuges. So bleiben Sie stehen und beobachten. Wie viele andere Bahnhofsbesucher auch werden Sie Zeuge von etwas Erstaunlichem und Lustigem, das gerade geschieht.
Territorio Havaianas Blog - Flashmob Termini
Territorio Havaianas Blog - Flashmob Termini
Der Klang kommt immer näher und senkt sich von oben herab. Sie fangen an, dem Rhythmus mit dem Kopf zu folgen, dann mit den Schultern, denn die Melodie ist sehr eingängig und lädt zum Tanzen ein. So sehr, dass sich eine Reihe von Menschen zusammenfinden, die spontan mitmachen, und was mit einer zaghaften Repinique begann, hat sich in eine echte Batucada, eine Form der Samba, verwandelt. Was heute in dem Bahnhof geschieht, ist es wert, den Zug zu verpassen.
Territorio Havaianas Blog - Flashmob Termini
Territorio Havaianas Blog - Flashmob Termini
Plötzlich kommt eine Gruppe von Tänzern aus einer riesigen Havaianas-Kiste heraus und schließt sich Samba und Capoeira tanzend dem Fest an. Rhythmus und bunte Farbenvielfalt erobern den größten Bahnhof Italiens. Und so verwandelt sich Termini einige Minuten lang in São Paulo oder Rio de Janeiro, ein tropisches Stückchen Paradies. Die Capoeira-Tänzer führen verblüffende Akrobatenkunststücke aus, die Sambameister laden die Passanten dazu ein, sich den Tanzenden anzuschließen, und die Aktion erfüllt den ganzen Hauptbahnhof, der sich so kurzfristig in ein Sambódromo verwandelt, mit Fröhlichkeit.
Territorio Havaianas Blog - Flashmob Termini
Plötzlich hält dann die Musik an, die Menschenmenge löst sich auf und alles kehrt wieder zum normalen Alltag zurück. Der Flashmob von Havaianas, der Termini ein paar Minuten lang in eine völlig andere Welt verwandelte, schloss mit einem großen Erfolg ab. Dann kehrte alles wieder zur Normalität zurück ... Wirklich alles ...? Völlig normal ...? Nicht ganz: Als Sie zu Ihrem Bahnsteig gehen, stellen Sie fest, dass Sie in einem anderen Rhythmus und mit einem Lächeln auf den Lippen gehen.

Havaianas ist es gelungen, eine Handlung des Alltags und der Routine wie das Gehen zu einem Zug in ein spontanes Fest zu verwandeln. Und ganz nebenbei wurde so eine originelle und fröhliche Weise gefunden, den Sommer willkommen zu heißen.

Verwandte post