Territorio Havaianas
Teilen:

WELTWEITER TAG DES MEERES

Manchmal müssen wir einen Tag im Kalender markieren, damit wir uns an etwas Wichtiges erinnern: Geburtstag, Jahrestag, Rendezvous ... 2009 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit dickem Stift in leuchtendem Rot, damit es auch deutlich zu sehen ist, den 8. Juni als einen solchen Tag markiert. Und daneben steht mit großen Buchstaben: Weltweiter Tag des Meeres. Dies tat sie auf diese Weise, um uns Bewohner dieses Planeten alle daran zu erinnern, dass es ohne saubere Meere kein gesundes Leben geben kann und dass das Leben ohne gesunde Meere sogar sehr wahrscheinlich dem Untergang geweiht sein würde.

Eigentlich ist es gar nicht nötig, dass die UNO uns die Bedeutung der Meere für den Planeten Erde mitteilt. Denn die kennen wir nur zu gut. Aber es ist keineswegs überflüssig, uns daran zu erinnern, denn leider denken wir nicht immer daran.

Die großen Ozeane sind das Herz unseres Planeten, das wichtigste Organ dieses komplizierten Organismus, den wir Mutter Erde nennen. Und ebenso wie unser Herz jeden Tag Blut zu unseren lebenswichtigen Organen pumpt, um sie mit Nährstoffen zu versorgen und dafür zu sorgen, dass alles harmonisch funktioniert, bringen die Meere Wasser in jeden Winkel des Planeten und vorsorgen so dessen Bewohner mit lebenswichtigen Ressourcen. Daher sind wir alle und jeder Einzelne von uns dafür verantwortlich, sie gut zu hüten, genauso wie wir auch gut auf unser Herz aufpassen, damit es nicht stehenbleibt.

Doch Meere bewirken noch sehr viel mehr als nur Menschen miteinander zu verbinden und sie mit Quellen des Lebens zu versorgen: Sie regulieren das Klima, erzeugen Sauerstoff, bieten Tausenden von Lebewesen einen Lebensraum und unterstützen Millionen von Menschen, indem sie ihnen Nahrung und Ressourcen bieten. Nicht umsonst sind 70 % unseres Planeten von Wasser bedeckt.

Territorio Havaianas, CI, Luciano Candisani

Luciano Candisani

Territorio Havaianas, CI, Paul Nicklen

Paul Nicklen

Die Artenvielfalt in den Meeren ist derart komplex, dass die Experten es nicht schaffen, sich darüber zu einigen, wie viele Lebewesen unsere Meere bewohnen. Zwar wird geschätzt, dass es in den Meeren eine Million verschiedene Arten gibt, diese Zahl kann jedoch auch bis zu 10 Millionen betragen, da wir nur 30 % von dem kennen, was sich unterhalb der Meeresoberfläche verbirgt. Ist das nicht unglaublich? Noch unglaublicher ist allerdings, dass wir die Meere nicht wertschätzen bzw. so leichtherzig vergessen. Daher brauchen wir den weltweiten Tag der Meere, genau genommen bräuchten wir 365 davon.

Havaianas setzt sich seit Jahren für den Schutz der Umwelt und unserer Meere ein. Im gleichen Jahr, als die Vereinten Nationen den 8. Juni zum weltweiten Tag der Meere erklärten, begann die Marke eine schöne und fruchtbare Zusammenarbeit mit der brasilianischen Naturschutzorganisation „Conservação Internacional“ (CI). So entwickelt Havaianas seit 2009 alle Jahre wieder eine Kollektion von Zehenstegsandalen mit einiger der Arten von Wasserlebewesen, die beispielsweise in den Regionen Abrolhos oder Pau Brasil, in denen die Organisation tätig ist, ihren Lebensraum haben. 7 % der Verkaufserlöse gehen bei diesem Zehensandalenmodell an die Naturschutzorganisation. Bis heute kamen so mehr als 350 000 Dollar zusammen.

Mit dieser Geste möchte Havaianas sein Quäntchen dazu beitragen (oder sollten wir eher sagen, seinen Wassertropfen?), um die Entwicklung der geschützten Meereszonen zu unterstützen und die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen zu fördern.

So wissen Sie also nun: Das nächste Mal, wenn Sie Ihre Havaianas CI anziehen, helfen Sie damit, die Meere unseres Planeten mit Leben zu füllen.
Territorio Havaianas, CI

CI

Territorio Havaianas, CI, Luciano Candisani

Luciano Candisani


Around here, everyday is a flip-flop day!

unbekannter Empfänger