Territorio Havaianas
Teilen:

WIE WIRD DER KARNEVAL IN BRASILIEN GEFEIERT?

Brasilien ohne Karneval ist einfach unvorstellbar. Dieses Fest vereint die wesentlichen Eigenschaften der Kultur Brasiliens und des besonderen Charakters dieses Landes und zeigt sie in maximaler Ausprägung. Eine Woche lang erobern so mit Federn und Pailletten geschmückte Kostüme, Farbenvielfalt, Musik und Tanz im Rhythmus von Samba oder Axé die brasilianischen Straßen.

Brasilien ist quasi ein Synonym für Karneval, dann müssten beide doch eigentlich auch zur gleichen Zeit entstanden sein? Nun, das wäre zwar sehr romantisch, aber der Karneval kommt ursprünglich aus Europa und wurde von den spanischen und portugiesischen Kolonisten nach Brasilien gebracht. Allerdings haben die Einwohner von Bahia ihm eine besondere Note verliehen, indem sie die traditionellen europäischen Kostüme und Masken mit dem Tanz und den Rhythmen der früheren afrikanischen Sklaven von Bahia kombinierten. So verwandelte sich der Karneval in ein einzigartiges Fest, während dem soziale Unterschiede keine Rolle spielen, alle gemeinsam feiern und nur noch Spaß und Ausgelassenheit zählen.
TERRITORIO HAVAIANAS BLOG - BRAZILIAN CARNIVALS
Aus dieser Mischung ging der Samba hervor, der als Tanz und Musik charakteristisch für die Kultur Brasiliens und insbesondere für dieses Fest ist. Wer könnte wohl mehr Rhythmusgefühl zeigen als ein Samba tanzender Brasilianer?

Während der 5 bis 6 Tage vor Aschermittwoch taucht Brasilien in eine Feststimmung ein, in der alle Exzesse erlaubt sind, denn, auch wenn die Christen dieses heidnische Fest zur Begrüßung des Frühlings christianisiert haben, bleibt es weiterhin soweit möglich von einer ganz besonderen Eigenschaft beherrscht ... der Fröhlichkeit! Serviert wird das Fest zu ein paar guten Schlucken Caipirinha und Batidas mit verschiedenen Früchten und Cachaça.

Der Karneval wird jedoch nicht in allen brasilianischen Städten auf die gleiche Weise gefeiert. Zwei Grundformen des Karnevalfeierns lassen sich unterscheiden: der Stil von Salvador da Bahia und der Stil von Rio de Janeiro.
TERRITORIO HAVAIANAS BLOG - BRAZILIAN CARNIVALS
In Rio spielt sich alles rund um das Sambódromo, mit vollem Namen Sambódromo da Marquês de Sapucaí, ab, einer Tribünenstraße, in die jedes Jahr mehr als 72 000 Menschen kommen, um sich die Umzüge der Escolas de samba (Sambaschulen) anzusehen.

Jede Schule kann über bis zu 8 Karnevalswagen verfügen! Während die Porta-bandeira (Fahnenträgerin)* im farbenfrohen Kostüm zum Sambarhythmus tanzt, versucht der Mestre-sala (Zeremonienmeister) um jeden Preis, die Aufmerksamkeit der Menschen auf seine Königin zu lenken. Das ganze Jahr über arbeiten die Teilnehmer an dem für den Karnevalsumzug gewählten Thema ihrer Schule, entwerfen Kostüme, komponieren Musik ... all dies, um in der erlebnisreichsten Nacht des Jahres glänzen zu können.
TERRITORIO HAVAIANAS BLOG - BRAZILIAN CARNIVALS
In Salvador da Bahia hingegen findet das Fest in den Straßen der Oberstadt (Cidade Alta) statt. Wem das Zuschauen nicht genügt und wer lieber selbst Teil des Spektakels wird, für den ist diese Form des Karnevals genau die Richtige! Auch wer nicht von dort stammt, findet in den Blocos* seinen Platz – ziehen Sie einfach das passende Adabá* an und folgen Sie den Trios elétricos* durch die Straßen von Salvador, im Rhythmus berühmter Musiker wie Chiclete com banana oder Ivete Sangalo tanzend. Wer will, kann aber den Karneval auch von den Camarotes* aus erleben, ihn mit anderen Karnevalsbesuchern als sogenannte Pipocas fröhlich wie Popcorn hüpfend genießen oder an den Partys teilnehmen, die sich bei den Barracas* bilden.

Ob Sie sich aber nun für den einen oder den anderen Karneval entscheiden, den Besuch einer authentischen Batucada* zum Tanzen im Rhythmus der Trommeln dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!
TERRITORIO HAVAIANAS BLOG - BRAZILIAN CARNIVALS
Wenn Sie den Karneval im Stil von Rio de Janeiro, das heißt, in einem Sambódromo, lieber in einer weniger überlaufenen Stadt erleben möchten, besuchen Sie am besten Florianópolis oder São Paulo. Den typischen Straßenkarnevalstil von Bahia finden Sie hingegen auch in Recife oder Olinda. Wofür auch immer Sie sich entscheiden, denken Sie daran, dass die Fröhlichkeit immer Ihr Hauptbegleiter sein sollte, alles andere bleibt Ihrem Einfallsreichtum überlassen.

Haben Sie Lust auf den Genuss von ganz viel Musik, Rhythmus, Humor und einem fröhlichen Chaos? Für den Fall, dass Sie sich noch nicht entscheiden können, haben wir für Sie als kleine Motivationshilfe eine Playlist mit den Rhythmen des Karnevals zusammengestellt, damit Sie in die brasilianische Karnevalsstimmung eintauchen können.

Carnival with Havaianas

Playlist by: DJ Alfonso López

*Kleines Glossar zum brasilianischen Karneval und seinen Bräuchen:

  • Sambódromo: eine Tribünenstraße, durch die der Karnevalsumzug der Sambaschulen führt und in der der Wettbewerb der Sambaschulen zelebriert wird. Hier können Sie viele Samba tanzende Brasilianer erleben und, mit ein wenig Mut, sich auch selbst Samba tanzend den Feiernden anschließen.

  • Escolas de samba (Sambaschulen): Gruppen von Sambatänzern. Jede Schule wählt ein Thema, mit dem sie im Sambódromo zum Wettbewerb antritt, und entwickelt zu diesem Thema eine Choreografie, komponiert die passende Musik und gestaltet Kostüme, in denen sie sich später am großen Tag des Karnevalsumzugs mit ihren zahlreichen Karnevalswagen vor den Zuschauern präsentiert.

  • Batucada: ein lebhaftes Fest, bei dem zum Rhythmus der Musik der Trommeln getanzt wird, insbesondere zur Karnevalszeit.

  • Boteco: eine kleine Bar, in der Getränke und Essen serviert werden.

  • Trio elétrico: Wagen, der mit dem Karnevalsumzug fährt. Auf ihm fahren Musikgruppen, die während des ganzen Umzugs spielen. Leistungsstarke Soundanlagen sorgen dafür, dass die Musik in der ganzen Stadt zu hören ist.

  • Blocos: Als „Blöcke“ werde die Gruppen bezeichnet, die die Trios elétricos während des Karnevalsumzugs singend und für Partystimmung sorgend begleiten. Die Teilnehmer tragen jeweils das Abadá (Hemd) ihres Karnevalsblocks.

  • Abadá: Hemd, auf dem der Bloco, zu dem es gehört, dargestellt ist.

  • Camarotes: tribünenförmige Karnevalslogen entlang der Strecke des Umzugs der Karnevalswagen, mit kostenfreien Getränken und Essen sowie Tanzflächen mit DJ.

  • Pipoca: bedeutet wörtlich übersetzt „Popcorn“. Eine sehr bildhafte Bezeichnung für die vielen tanzenden und hüpfenden Karnevalsbesucher, die außerhalb der Seile zur Abgrenzung der Blöcke den Trios Elétricos

  • Barracas: Getränkestände, an denen sich Menschen versammeln und gemeinsam parallel zum Karnevalsumzug feiern.

Verwandte post